Logo Praxis für Psychoanalyse Eckhard Bär

Honorargestaltung

Um einen geschützten Raum vollkommener Diskretion zu garantieren – auch weil „die Analyse keinen Dritten verträgt“ (Freud) – bin ich seit 35 Jahren in der Begleitung von Klienten oder von Analysanten und Analysantinnen als Psychoanalytiker ohne jegliche Einbeziehung und Einmischung Dritter, z. B. in Form der Sozialkassen tätig. 
Denn was einen Menschen bewegt, der sich an mich wendet, geht keinen Dritten etwas an, es existieren auch keine Aufzeichnungen und Protokolle. 
Und so bespreche ich mit jedem, der mit meiner Begleitung seinen Weg künftig anders gehen will, ein für ihn sozialverträgliches Honorar, mit dem er seinen Anspruch auf diesen Raum, auf Hilfe und auf meine Zeit ausgleichen kann.

Um allen Menschen, auch Personen mit geringfügigem Auskommen, diesen Weg zu ermöglichen, beträgt mein Mindesthonorar i.d.R. für Schüler, Auszubildende, Studenten, Alleinerziehende ohne ein weiteres Einkommen, 25 Euro pro Sitzung, für Menschen, die einer Arbeit nachgehen können, mindestens 30 Euro pro Sitzung und je nach Einkommen, unter Berücksichtigung der sozialen und familiären Situation, gestaffelt entsprechend mehr.

Gesprächstermine ermögliche ich Ihnen kurzfristig innerhalb einer Woche und anschließend kontinuierlich nach Absprache ohne Wartezeiten, ggf. auch per Telefon oder Video.

Sie können mich direkt anrufen und ein erstes Gespräch mit mir verabreden.

Eckhard Bär: 0160 96 96 64 94 oder 0561 31 38 42